Schwarz Rot Kollabs

Für alle Erstis und alle anderen, die uns noch nicht kennen, eine Selbstdarstellung inklusive Darstellung über die Verhältnisse der Göttinger Unipolitik: Also, wir sind schwarzrot- Kollabs, die unabhängige linkspopulistische Hochschulgruppe Göttingens! Wir glauben nicht, dass so viele Studis politisch völlig uninteressiert sind (bei den Uniwahlen gibt’s in der Regel eine Wahlbeteiligung von unter 40%). Das ist eher die Schuld der hochschulpolitischen Gruppen, die erstens keine Außenwirkung haben und zweitens nur mit Geklüngel und Machtpolitik beschäftigt sind. Man darf nicht vergessen: Es geht um mehrere Hunderttausend Euro im Jahr, die auf verschiedenste Weise genutzt werden könnten. Wir glauben nicht, dass es wirklich keinen interessiert, was damit passiert! Die rechten Gruppen (RCDS, LHG, ADF) versprechen nur Service und versuchen si

ch aus allzu offensichtlicher Allgemeinpolitik rauszuhalten. Aber einerseits leben wir nicht außerhalb der restlichen Gesellschaft in einem Elfenbeinturm, sondern haben auch und gerade als Studierende eine Verantwortung. Zuletzt sind im ASTA gut 25000€ spurlos verschwunden und das Kulturreferat war eines halbes Jahr gar nicht erst besetzt! Wir fragen euch: Ist das verantwortungsvoller Umgang? Ist es ein Wunder, dass die meisten Studierenden (Uni)politikverdrossen sind? Wir glauben nicht, dass diese momentane Politikverdrossenheit mit „klassischen“ Konzepten gelöst werden kann. Deshalb muss es eine Verbindung zwischen politischen, weniger politischen und kulturellen Inhalten geben. Wir wollen aufrütteln, damit dieser AstA hoffentlich möglichst schnell von der Bildfläche verschwindet. Ihr werdets nicht vermuten, wir sind die Guten!

(Quelle: http://www.schwarzrotkollabs.de/data/SRK_Blutgraetsche_2011.pdf)